Röntgentherapie

Mit der Akquisition der WOLF-Medizintechnik (WOmed) GmbH hat Eckert & Ziegler BEBIG sein Produktportfolio um Röntgengeräte erweitert. WOmed-Geräte werden weltweit erfolgreich in der Röntgen- und Orthospannungstherapie eingesetzt. Die Röntgentherapie ist eine Strahlentherapie-Behandlungsmethode, die nicht nur zur Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt wird. Sie wird  traditionell auch für die Therapie von gutartigen Erkrankungen, vor allem entzündlichen und degenerativen Erkrankungen wie Arthritis, Polyarthritis und Tennisellenbogen, eingesetzt.

Das WOmed-Produktportfolio umfasst den T-105, der für die oberflächliche Röntgentherapie in einem Bereich von 10 bis 100 kV ausgelegt ist und aus einem mobilen Wagen mit montiertem Ständer und Röhrenkopf besteht. Die Geräte der Serien T-300, T-200 und T-160 können je nach System in der oberflächlichen, mittleren und tiefen Strahlentherapie im Spannungsbereich von 15 bis 300 kV eingesetzt werden. Das ioRT-50-System erweitert das Angebot an Geräten für die konventionelle Strahlentherapie um ein weiteres System für die oberflächliche Therapie, das zusätzlich eine intraoperative Röntgentherapie bietet. Es hat eine maximale Röhrenspannung von 70 kV.