Mick® TP/TPV-Applikatorsystem

Schnelle und präzise Platzierung von losen Seeds

Weltweit akzeptierte Echtzeit-Brachytherapie-Implantations- technik für die Prostata.

Ermöglicht eine Anpassung der Seedplatzierungen während der Implantation, um Änderungen der Prostatagröße und -Position zu kompensieren.

Mick® TP-Applikator
Der Mick® TP-Applikator nutzt Manchester-Prinzipien der Quellenplatzierung und ermöglicht eine Anpassung der Seedplatzierung während der Implantation, um Änderungen der Prostataposition und -Größe zu kompensieren. Wird der Applikator an einer implantierten Mick® TP-Nadel befestigt, können Seeds einzeln gemäß Plan oder Echtzeit-Technik eingebracht werden. Änderungen an der Behandlung können unmittelbar und ohne Unterbrechung vorgenommen werden. Das Design des Mick® Systems ermöglicht eine hohe Flexibilität bei der Seedplatzierung und eine signifikante Reduktion der Strahlungsexposition von Mitarbeitern und Personal.


Mick® TPV-Applikator
Wie der Mick® TP-Applikator ermöglicht auch der Mick® TPV-Applikator eine sehr gute Anpassung der Seedplatzierung. Zudem ermöglicht der Mick® TPV-Applikator eine unmittelbare Auswahl der Seedabstände zwischen 3,75 mm, 4,0 mm, 5,0 mm, 5,5 mm, 6,0 mm sowie der neutralen Position „N“. In neutraler Position ist der Einrastmechanismus getrennt, um eine Verschiebung der Nadel während Zurücksetzen des Schablonenrings zu verhindern.


Mick® Sterilisierungs- und Lagerkassette

Bei der Mick® Sterilisierungs- und Lagerkassette handelt es sich um einen leichten Behälter aus eloxiertem Aluminium für die Mick® 200-TP- und 200-TPV-Applikatoren.  Sie verhindert ein Verlieren empfindlicher Instrumente durch integrierte Komponentenhalterungen und Positionsmarkierungen. Die Mick® Sterilisierungs- und Lagerkassette eignet sich ideal für die Dampf- oder ETO-Sterilisierung.

 

Mick® Magazine

Mick® Magazine sind darauf ausgelegt, Mitarbeiter und Patienten vor und während des Implantationsverfahrens vor übermäßiger Strahlenexposition zu schützen. Ist ein Magazin in den Mick® TP/TPV-Applikator eingesetzt, liegt die Expositionsrate im Bereich der Magazine nahe der Hintergrundstrahlung. Der sechseckige Magazinkopf ist für die sichere Lagerung im Beladungs-V-Block oder dem Seed-Sterilisator und -Träger mit einem Gewinde ausgestattet. Mick® Magazine können unter anderem direkt von Eckert & Ziegler BEBIG vorgeladen und steril an den Kundenstandort geliefert werden. Es werden unterschiedliche Magazintypen angeboten:

  • Einweg-Mick® Magazine: Diese Magazine können für einen Sterilisationszyklus autoklaviert werden und sind mit Mick® 200-TP- und 200-TPV-Applikatoren kompatibel. Die Kapazität pro Magazin beträgt 15 oder 20 I-125- oder Pd-103-Seeds.
  • Wiederverwendbares Mick® Magazin:  Geladene Seeds sind mechanisch fixiert, wodurch das Risiko eines Verlierens während der Handhabung und Sterilisierung entfällt. Die Kapazität pro Magazin beträgt 10 I-125- oder Pd-103-Seeds.

Zu den weiteren Produkten des Mick® TP/TPV-Applikatorsystems gehören TP-Nadeln, Diddler, Beladungs-V-Block, Seed-Sterilisator und -Träger, Umkehr-Pinzette, wiederverwendbare und Einweg-Templates sowie Strahlungsprüfer.